SV Hutschdorf – SG Oberland 5:2 (2:1)

04.10.2020
KK4

SVH: Schrüfer – Eichner, Pfister, T. Schneider, Töpfer, S. Schneider, Fischer, Weigel, Förstel, Pistor, Förster,
eingewechselt: A. Sack, Kapsch, Frisch,

SGO: J. Brand – K. Brand, Dünkel, Goedde, Schott, Rektorschik, Vanderlei, P. Rucker, Pa. Burger, C, Schramm, P. Weiß,
eingewechselt: L. Brand,  F. Huber

Zuschauer: 75
SR.: C. Schunk, Kulmbach
Tore: 1:0 Förster (3. FE); 2:0 Förster (10.); 2:1  Pa. Burger (41. FE); 2:2 C. Schramm (46.); 3:2 S. Schneider (49.); 4:2 Förster (51.);
5:2 Sack (66.)

Spielertrainer nicht zu halten
Der SVH ging früh durch einen Foulelfmeter in Führung, die Spielertrainer Förster wenig später ausbaute. Die Gäste brauchten einige Zeit um sich davon zu erholen. Doch statt höher in Rückstand zu geraten, brachte ihnen ein fragwürdiger Foulelfmeter den Anschlusstreffer.
So schmeichelte der SG der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel profitierte Schramm von einem Fehler in der Hutschdorfer Abwehr – 2:2. Fast im Gegenzug stellte S. Schneider die Führung wieder her. Zwei Minuten später erhöhte Förster, er war an allen SV- Toren beteiligt – mit einem schönen Volleyschuss auf 4:2. Das 5:2 verhinderte zunächst SG-Keeper Brand mit einem gehaltenen Elfmeter, doch in der 68. Minute war er nach toller Förster-Vorarbeit gegen den eingewechselten Sack machtlos. Nun machte sich bei den Gästen Frust breit, die Folge waren Ampelkarten für Goedde und Dünkel.
BR

Schreibe einen Kommentar